Happy-Connection
AGB
http://agb-01.html

© 2012 Happy-Connection
 

AGB

 

        AGB`s der Tanzband “Happy-Connection” Stand 01.06.2012

  1. Der Aufbau der Instrumente erfolgt unmittelbar vor Spielbeginn und dauert ca. 1,5 Std.
    Sollte ein anderer Zeitpunkt gewünscht werden, so wird hierfür mind. je eine (1) Stunde berechnet.

  2. Zwecks Aufbau der Instrumente/Anlage benötigen wir die Telefonnummer des Ansprechpartners
    (der Lokalität /Vereinsraum/Verantwortlichen) wichtig!!!

  3. Der Veranstalter hat dafür Sorge zu tragen, dass die Spielfläche und der Zugang
    vom PKW bis zum Platz der Spielfläche frei ist.

  4. Die Stellfläche der Musik beträgt in der Breite ca. 4,5m und ca. 2,5m in der Tiefe.

  5. Der Veranstalter sorgt für die elektrische Versorgung des Bühnenequipment und trägt die Stromkosten.
    Es werden im Bereich der Musik mindestens zwei Stromkreise mit je 16 Ampère (=2x 220 V)
    benötigt (normaler Hausstrom). Bei Veranstaltungen im Freien/Zelt oder über 250 Pers. Starkstrom (32Amp /64Amp).

  6. Es ist dafür Sorge zu tragen, dass der Musik eine geschlossene Räumlichkeit zur Anlegung der Künstlergarderobe
    zur Verfügung steht (ca. 30min vor/nach Spielbeginn). Aus hygienischen Gründen keine Toilettenräume!

  7. Die Art der Darbietung sowie die künstlerische und musikalische Gestaltung obliegt
    ausschließlich der Tanzband "Happy-Connection“. Wir sind jedoch bemüht Wünsche zu berücksichtigen.
    Ein Rügerecht bezüglich einer künstlerischen oder technisch unzureichenden Ausstattung steht dem Veranstalter nicht zu.

  8. Die Mindestspielzeit beträgt 6 Stunden.
    Bei Abweichung der Mindestspielzeit wird eine (1) Stunde für Auf– und –Abbau der Anlage
    und eine (1) Stunde für An- und –Abfahrt berechnet.

  9. Der Künstler verpflichtet sich pünktlich zum Auftrittsbeginn zu erscheinen.

  1. Das Essen und die Getränke im Rahmen des Üblichen werden vom Veranstalter gestellt.

  1. Der Veranstalter versichert, dass der Veranstaltung keine behördlichen oder sonstigen Vorschriften entgegenstehen.

  1. Für die persönliche Sicherheit des Künstlers an dem Veranstaltungsort,
    sowie für Schäden an dem Equipment des Künstlers, die durch Dritte im Verantwortungsbereich
    des Veranstalters entstehen, haftet dieser nach Maßgabe des BGB.

  2. Die GEMA-Rechte müssen vom Veranstalter erworben und bezahlt werden.

  1. Sind einzelne Bestimmungen dieses Vertrages anfechtbar oder unwirksam,
    so wird die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen davon nicht berührt. Streichungen,
    Änderungen oder Ergänzungen einzelner oder mehrerer Vertragspunkte sind unzulässig.

  1. Die vorzeitige Kündigung des Vertrages durch den Veranstalter ohne wichtigen Grund ist unzulässig.

  1. Kann infolge höherer Gewalt, unabwendbarer behördlicher Maßnahmen oder Streik ein Vertragspartner
    seine Verpflichtungen aus diesem Vertrag nicht erfüllen, so werden beide Vertragspartner von diesen Verpflichtungen entbunden.
    Ansprüche jeder Art können daraus nicht hergeleitet werden. Jeder Vertragspartner trägt die ihm entstandenen Kosten selbst.

  1. Kann infolge einer Anordnung der Dienstherren/ Arbeitgeber oder Krankheit, der Termin nicht wahr genommen werden,
    verpflichtet sich die Band für gleichwertigen Ersatz sorge zu tragen. Der Veranstalter ist nicht an das Angebot gebunden,
    sondern kann sich in Höhe der vereinbarten Kosten eine Ersatzband engagieren bei Selbstbeschaffung
    seitens des Veranstalters trägt die Differenz der Veranstalter.

  1. Bei Open-Air- Veranstaltung bitte geeignete Überdachung bereitstellen. Der Veranstalter hat dafür Sorge zu tragen,
    dass die Band und Anlage vor Witterungs-Einflüssen geschützt sind. Wird dies nicht eingehalten,
    kann die Band vom Vertrag zurücktreten und Schadensersatz verlangen

  1. Ca. 14 Tage vor Ihrer Veranstaltung sollten Sie uns (die Band) anrufen und mit uns die organisatorischen Details besprechen.
    Sollten persönliche Gespräche gewünscht werden, so wird hierfür mind. eine (1) Stunde berechnet plus ggf. anfallende Fahrtkosten.

  1. Auf Wunsch stehen dem Veranstalter während der Spielzeit folgende Geräte gratis zur Verfügung: CD-Player,
    Musikkassettengerät, Minnidisk und ein (1) drahtloses Mikrofon. Bedienung durch die BAnd.
    Für Schäden an den Tonträgern oder Anlagen (Mikro) die durch unsachgemäße Bedienung auftreten haftet der Veranstalter.

  1. Die Rechtstellung der Tanzband Happy-Connection sieht selbstständige Musiker.

  1. Für ausreichende Werbung sorgt der Veranstalter. Wird vom Veranstalter Werbe-material über die Band benötigt,
    wird seitens der Tanzband „Happy-Connection“ kostenlos Werbematerial zur Verfügung gestellt (Plakate Din 1/A2 ,  Flyer).

  1. Für beide Vertragspartner gelten die Ausnahmen und Regelungen für Verträge nach dem BGB.

  2. Beide Vertragspartner vereinbaren Stillschweigen über die gesamten vertraglichen Vereinbarungen.

  1. Bei Nichterfüllung des Vertrages seitens der Vertragspartner –1- bzw. -2 -
    werden als Vertragsstrafe 2/3 der Mindestspielzeit fällig z.B. 514 € (für ein Duo).